Leben mit Handicap

Auch in diesem Schuljahr besuchte uns erneut Familie Litzinger und baute in der Turnhalle einen Erlebnisparcours zum Thema „Leben mit einem Handicap“ auf. So fühlten sich die Kinder in die Welt eines blinden oder gehbehinderten Menschen ein.

Aufgeregt und wissbegierig durchliefen die Schüler die verschiedenen Stationen und erlebten, dass auch Hände sehen und sogar lesen können.
Wie schwierig ist es, eine kurze Strecke ohne Augen- licht nur unter zu Hilfenahme des Blindenstocks zu bewältigen. Auch die Fortbewegung im Rollstuhl will geübt sein, wie z.B. das Drehen auf der Stelle ohne sich dabei zu verletzen.
Im abschließenden Gespräch machte Frau Litzinger darauf aufmerksam, dass die vielen spannenden Erlebnisse verdeutlichen, wie dankbar man sein darf, wenn man die Welt mit allen Sinnen erleben kann. Die Veranstaltung schloss mit einer Filmvorführung, die zeigte, welch großartige sportliche Leistungen Menschen im Rollstuhl verbringen können. Mit vielen Erfahrungen reicher, staunend und überrascht verließen unsere Zweitklässler die Turnhalle. Ein großes Dankeschön ergeht an Familie Litzinger, welche uns diese Eindrücke erst ermöglicht hat.

TEXT: MARIA BACHMAYER